• Home
  • Diagnose
  • Erweiterte Labordiagnostik

Labor-Analysen

Untersuchungen der Basisparameter und die Mikronährstoffanalyse können die Grundlage bilden. 

Versorgungsengpässe lassen sich erkennen. Zum Beispiel eine Unterversorgung mit Eiweißen, Fetten oder Mineralien und Spurenelementen.

Ein erweitertes Spektrum an hilfreichen labordiagnostischen Möglichkeiten steht zur Verfügung: für ganzheitliche Einsichten in den Stoffwechsel. Man sieht, wo man steht: die eigene Lebens- und Ernährungsweise läßt sich überprüfen.

Wasserstoffatemgas-Analysen (H2 Atemtest)

Zur Abklärung von Laktoseintoleranz, Fructosemalabsorption, Overgrowthsyndrom (= Fehlbesiedelung des Dünndarms)

Bei Magen-Darm Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Nahrungsmittel -Unverträglichkeiten und Allergien wenn Sie schwarz-auf-weiß Aussagen wünschen.

Diese Unverträglichkeiten lassen sich auch vorweg mittels Muskelfunktions-Tests austesten.

Mitochondriales-System-Profil (MSP)

Ein lichtoptisches Meßverfahren, welches mit nur einer Blutentnahme eine umfassende Stoffwechselanalytik ermöglicht.

Sei erhalten mit dem MSP-Bluttest einen umfassenden Überblick, in welchen Bereichen Ihres Stoffwechsels Schwachstellen oder Probleme auftreten und wo Therapiebedarf besteht. Die verschiedenen Ursachen und Zusammenhänge, die zu Ihren spezifischen Symptomen führen, werden leicht verständlich dargestellt. Statt der Unterdrückung von Symptomen wird eine erfolgsversprechende, induviduell zugeschnittene Therapie nachvollziehbar empholen.

Wann kommt der MSP für Sie in Frage?

- Allergien   - Erkältungsanfälligkeit    - Konzentrationsstörungen/AD(H)S   - Prävention
             
- Arthrose   - Erschöpfung   - Kopfschmerzen    
             
- Asthma bonchhiale   - Fibromyalgie    - Magen-Darm-Beschwerden    
             
- Bluthochdruck   - Gelenkschmerzen    - Migräne    
             
- Depressionen   - Hauterkrankungen   - Unverträglichkeiten    
             
- Diabetes   - Herzbeschwerden   - Übergewicht    

Aussagen des MSP

Stoffwechsellage:

  •  Mitochondrienfunktionsstörungen, gesteigerte Blutzuckervergärung
  •  Mikrozirkulationsstörungen, Veränderungen der Blutviskosität, Entzündungen der Blutgefäße, Arterioskleroseentwicklung
  •  Stauungen des Lymphsystems
  •  Indivudueller Bedarf ab Vitaminen, Mineralstoffen u. Spurenelemente auf Basis der MSP Testergebnisse

Hinweise auf:

  •  Darmstörungen wie Dysbakterien, Mykosen, Entzündungen, Leaky Gut, Resorptionsstörungen
  •  Bindegewebeschädigung (Abbau von Kollagen- u. Hyaloronsäsure), Übersäuerung bzw. Entzündung im Bindegewebe
  •  Leistungsschwäche von Leber und Nieren
  •  Schwermetall-, Aluminium- u. Arsenbelastungen
  •  Erhöhtes Zellteilungsgeschehen  oder Zellabbau mit Hinweisen auf die Lokalisation
  •  Bakterielle Herdbelastungen im  HNO-, Zahn-bzw. Kieferbereich
  •  Belastungen durch Epstein-Barr, Herpes, Candida, Borreliose

Funktionsstörungen:

  •  Stress und Nebennieren Erschöpfung
  •  Oxydativer Stress
  •  Entzündungen
  •  Kryptopyrrolurie
  •  Magenschleimhautentzündung

Drucken E-Mail

Ulrike Henning - Heilpraktikerin

Praxis für Holistische Medizin und Naturheilkunde

Adresse

Söckinger Straße 10a
82319 Starnberg

henning@praxis-henning.de
T: 08151-73551

» Anfahrt

Praxis-Sprechzeiten nach Vereinbarung
Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 

Beste Telefon-Sprechzeiten
Montag bis Freitag kurz vor 8:00 Uhr, ansonsten bitte öfter versuchen oder eine Nachricht hinterlassen.